Eine Einrichtung
in Trägerschaft der
Salesianer Don Boscos

Gruppe Savio

Plätze: 8
Geschlecht: m/w
Alter: 14-21 Jahre

Die Gruppe Savio (ehem. Gruppe 6) bietet bis zu acht jungen Frauen und Männern zwischen 14 und 21 Jahren während ihrer schulischen und beruflichen Ausbildung ein Zuhause. Zusätzlich bieten wir einen Inobhutnahmeplatz der Stadt Regensburg an.

Dabei werden die Jugendlichen in ihrer individuellen Entwicklung gestärkt bzw. unterstützt, um ihnen die Möglichkeit auf ein eigenständiges Leben zu eröffnen.

Wochentags gehen die Jugendlichen ihren Maßnahmen nach und können an freiwilligen Angeboten in der Gruppe teilnehmen. Hierzu zählen Ausflüge, Freizeitmaßnahmen oder Ferienfahrten, die von den Mitarbeitern geplant und durchgeführt werden.

 

Team

Isabella Wollitzer (Gruppenleitung)
Olga Kalimov
Alexander Bauer
Elena Schimpf
Witali Jakobi

Tel. 0941 / 2961-160
E-Mail schreiben

 

           

 

Maze Runner – Die Auserwählten im Labyrinth

Veröffentlicht am: 19. November 2018

Regensburg - Am Samstag, den 17. November hatten wir in der Gruppe 6 wieder Lust auf frische Luft, Natur und Abenteuer. Dieses Mal haben wir als Reiseziel das größte Felsenlabyrinth Europas - die „Luisenburg“ - gewählt.

Alle waren von dem gigantischen Granitsteinmeer aus riesigen Felsbrocken fasziniert. Überall fanden die Teilnehmer verschiedene Höhlen und Schluchten, die dieser einzigartigen Landschaftskulisse einen mystischen Hauch geben.

Man denkt sofort über Zwerge und Elfen, die hier in einem bezaubernden Zusammenklang mit der Natur leben. Sogar die ganz einfache Mahlzeit, die mitgenommen wurde, hat an diesem Ort besonders gut geschmeckt. Vielleicht wegen der frischen Luft. Vielleicht wegen der Magie dieses Geländes. Wer weiß?

Witali Jakobi

 

Herbstferien in Südbayern

Veröffentlicht am: 12. November 2018

Regensburg - Was macht man in den Herbstferien, wenn das Wetter gut ist? Man fährt in die Natur! So verabschiedete sich die Gruppe 6 des Don Bosco Zentrums Regensburg, um sich für ein paar Tage in Südbayern in Inzell anzusiedeln. In der tollenUnterkunft gab es einen Spielkeller, Schwimmbad und Sauna. So wurden dort chillige Abende verbracht.

Tagsüber verbrachten die Jugendlichen ein abwechslungsreiches Programm. Es wurde mit den hundertjährigen elektrischen Schiffen am Königssee gefahren und verschiedene Seilbahnen in den Alpen genutzt. Auch Flying Fox und die Sommerrodelbahn am Erlebnisberg zählten zu den geplanten Stationen. Beachtung verdient, dass bei den mehrstündigen Wanderungen durch das Gebirge immer die schwierigsten Wege gewählt wurden – zu Fuß unterwegs, konnte von den Jugendlichen die Flora und Fauna der Alpen bewundert werden.

Körperlich erschöpft aber zufrieden kamen sie zurück ins Don Bosco Zentrum Regensburg. Das Motto des Tages lautete: Morgen beginnt die Schule – man kann sich dort vom Urlaub ausruhen ;-).

Text und Fotos: Witali Jakobi

 

Critical Mass - Wir zeigen soziales Engagement

Veröffentlicht am: 28. Oktober 2018

Regensburg - Die Don Bosco Einrichtung Regensburg hat es sich zum Ziel gemacht, die Jugendlichen auch zu politischen Bürgern zu erziehen. Deswegen möchten wir, dass unsere Jugendlichen auch sozial aktiv werden. Soziales Engagement ist ein wichtiger Aspekt in jeder Gesellschaft und zeigt, dass Menschen in der Lage sind, sich einer guten Sache zu verschreiben und Einsatz zu zeigen.

Aus diesem Grund haben wir am 26. Oktober mit Jugendlichen bei der „Critical Mass“ teilgenommen. Critical Mass (kritische Masse) ist ein Trend in vielen Städten, bei dem sich RadfahrerInnen scheinbar zufällig und unorganisiert treffen, um mit gemeinsamen Fahrten durch Ihre Innenstädte mit ihrer bloßen Menge auf ihre Belange und Rechte gegenüber dem Autoverkehr aufmerksam zu machen.

Diese Aktion war besonders interessant für unsere Jugendlichen, da viele der Jugendlichen täglich mit dem Fahrrad zur Arbeit oder in die Schule fahren und deswegen erkannt haben, wie nötig sichere Fahrradwege in Regensburg sind.

Text und Foto: Witali Jakobi

 

Spaß auf zwei Rädern: Fahrradausflug der Gruppe 6

Veröffentlicht am: 08. November 2018

Regensburg - Die Sommertage sind fast vorbei. Bei Kälte und grauem Wetter wollen die meisten Jugendlichen am Wochenende im warmen Bett bleiben bzw. PS4 oder X-Box spielen. Aber nicht bei uns! Auch im Herbst sind wir aktiv und bieten den Jugendlichen sportlich interessante und angemessene Angebote an.

So haben wir am 14. Oktober eine Fahrradfahrt nach Donaustauf zur Walhalla gemacht und auf dem Weg dorthin das Street-Food-Festival am Schloss Pürkelgut besucht. Am Schloss Pürkelgut konnten die Jugendlichen nicht nur leckere Burger umrahmt von Live-Musik verkosten, sondern sich mit der Geschichte des Schlosses vertraut machen und z.B. der Frage nachgehen, was  Kaiser Napoleon im Schloss gemacht hat und warum  die Schule in der Nähe „Schule am Napoleonstein“ heißt.

Am 20. Oktober fand eine weitere Fahrradtour statt. Dieses Mal war das Ziel Bad Abbach. Hierbei wurden insgesamt circa 50 Kilometer zurückgelegt. Eine entspannte Pause in der Kaiser-Therme rundete den Ausflug ab.

Bei der Rückfahrt haben wir beschlossen, dass wir auch im November weitere Fahrradausflüge machen. Wir haben keine Angst vor dem schlechten Wetter.

Witali Jakobi