Don Bosco Mosaik

Höhlenabenteuer „Silberloch“

Veröffentlicht am: 31. Juli 2019

Regensburg/Altmühltal – Am Mittwoch (24.07.2019) machten sich sieben mutige Kolleginnen und Kollegen auf zur Höhle „Silberloch“ im Altmühltal. Gut gelaunt – wie immer bei gemeinsamen Unternehmungen – ging es im Don Bosco-Bus durch das malerische Tal. Am Fuße des Berges angekommen wurden wir professionell von unserem Gruppenführer Andi mit allem Nötigen ausgestattet: Helm, Stirnlampe, Overall, Gummistiefel und Handschuhe hatte er für uns eingepackt.

Nach einer kurzen Unterweisung in den Umgang mit der Ausrüstung begann das Abenteuer „Höhlenwanderung“ zunächst mit einem Fußmarsch zum Höhleneingang. Dort angekommen teilte uns Andi die wichtigsten Bergregeln mit: „Alles, was mit rein genommen wird, kommt auch wieder mit raus.“; „Stalagmiten und Stalaktiten werden nicht berührt.“; „Es wird immer auf die anderen geachtet. Hilfestellung ist Pflicht.“, etc.

Gut und sicher ausgestattet ging es dann hinein in den Höhlenschlund. Bei 33 Grad Außentemperatur war die Kühle der Höhle sofort angenehm. Unsere Augen gewöhnten sich langsam an die fremde, dunkle Umgebung. Der Steinboden war feucht, schlammig und glitschig. Nach ein paar Metern sollten wir bereits die erste Engstelle überwinden und krochen durch einen engen Steinschacht nach oben – nachdem dort jeder erfolgreich durchgekrabbelt war, hatte Andi unsere „Höhlentauglichkeit“ festgestellt und wir konnten tiefer in die Höhle eindringen.  
  
Zusammenhalt im Team gefordert

Die ersten Hindernisse konnten im Alleingang gut überwunden werden. Bis wir zur ersten Stelle kamen, an der ganz eindeutig Teamzusammenhalt gefordert war: Andi – unser Kletterer, der die Höhle kannte wie seine Westentasche, kletterte bis zur Felskante voraus und unterwies eine Helferin, mit ihm zusammen den nachfolgenden Kolleginnen über die erste Steilstelle nach unten zu verhelfen. Hier war das erste Mal „blindes“ Vertrauen in die Kolleginnen und Kollegen gefragt, als man sich rückwärts in die Tiefe gleiten ließ. Die Beine auf glitschige Felsen gestützt und die Hände einzig um die Handgelenke der von oben Helfenden gelegt.

Glücklich, die erste wirklich nervenaufreibende Hürde als Team überstanden zu haben, ahnten wir langsam, was die Höhle alles an Anforderungen für uns bereitstellen würde.

Es folgten kleinere Kletterpartien, Wege, die man nur rutschend hinter sich bringen konnte, und eine weitere Steilstelle, die mit Hilfe von Andis Schultern erklommen werden konnte, auf die „seine sechs Damen“ sich stellen durften, um nach oben zu gelangen.

Nach diesem Kraftakt machten wir eine Verschnaufpause und löschten das Licht unserer Stirnlampen, um die Stille und Dunkelheit der Höhle mit allen Sinnen zu erfassen.

Dann kamen die beengendsten – und für einige somit aufregendsten – Parts: Eine circa zehn Meter lange Strecke, die man nur kriechend überwinden konnte, indem man sich mit den Armen und Beinen robbend vorwärts schob. Nach einer kurzen Stärkung mit Müsliriegel und Salamisticks erklomm ein Teil der Gruppe noch mutig den Geburtskanal – die schwierigste, verwinkeltste und engste Strecke unserer Tour, bevor sich die ganze Gruppe wieder auf den Rückweg über dieselben Hindernisse machte.

Wieder im Freien angelangt empfing uns die Oberwelt mit 35 Grad und strahlendem Sonnenschein. Fröhlich traten wir die Rückfahrt an.

Unsere Höhlentour war ein tolles Erlebnis, das gezeigt hat, wie gut wir uns aufeinander verlassen können. Wir haben einen tollen Zusammenhalt und ein tolles Team! Danke Andi! Danke Chefs!
 

Text: Veronika Wiesneth; Fotos: Andreas Huttner

Einrichtung der Salesianer Don Boscos

Das Don Bosco Zentrum Regensburg ist eine Einrichtung der Jugendhilfe, Jugend- und Jugendsozialarbeit der Deutschen Provinz der Salesianer Don Boscos. Weitere Informationen zur Arbeit der Salesianer Don Boscos in Deutschland finden Sie unter

www.donbosco.de

Aktuelles

 

Mehr als zwei Millionen Euro konnten im vergangenen Jahr an Don Bosco Projekte für junge Menschen ausgeschüttet werden – die Zahlen bestätigen den Erfolg und die Bedeutung des Don Bosco Stiftungszentrums. Beim diesjährigen Stifterfest im Kloster Benediktbeuern herrschte daher gute Stimmung. Auch wir Regensburger waren vertreten!

Kontakt und Anfahrt

Don Bosco Zentrum Regensburg
Hans-Sachs-Str. 4
93049 Regensburg
Tel.: 0941 / 29 61 - 0
Fax: 0941 / 29 61 - 102
E-Mail schreiben

Kontakt und Anfahrt

Global Holiday Camp
Logo Global Holiday

Nun zum dritten Mal findet das „Global Holiday Camp“ für Kinder und Jugendliche von 10 bis 14 Jahren vom 02.09.2019 bis 06.09.2019 im Don Bosco Zentrum Regensburg statt.

Weitere Informationen

Helfen und spenden
Kinderhände

Junge Menschen brauchen eine Chance auf Zukunft! In unserer Einrichtung möchten wir jungen Menschen eine gute Zukunft ermöglichen. Dabei sind wir auch auf Ihre Unterstützung angewiesen. Wir möchten Sie einladen, für unsere Anliegen einzustehen - in Form von ehrenamtlicher Mitarbeit, Freiwilligendiensten oder auch durch finanzielle Unterstützung in Form einer Spende. Weitere Informationen finden Sie hier:

Zum Bereich Helfen